Die Welt ist bunt, schön und schützenswert!

Projekttage des Förderzentrums für Körperbehinderte „Rainer Fetscher“, der 19. Grundschule und der Kooperationsklasse der 101. Oberschule

Mitte Juni im Dresdner Jägerpark: bunte Kindergruppen zogen morgens und mittags fröhlich durch das Wohngebiet. Schülerinnen und Schüler des Förderzentrums für Körperbehinderte und der 19. Grundschule fanden sich zu gemeinsamen Projektgruppen in den beiden Nachbarschulen. Bereits Wochen vorher waren die Ideen zum großen Thema „Eine Reise um die Welt“ erarbeitet worden, und nun beschäftigten sich die Kinder und Jugendlichen intensiv mit ihren ausgesuchten Ländern, mit einem Kontinent oder mit länderverbindenden Themen, wie der Eisenbahn, dem Umweltschutz und der Energie oder nicht zuletzt dem Thema „Fußball“. Dabei wurde fleißig geforscht und geschrieben, gestaltet und gebastelt, gekocht und gebacken, gesungen, musiziert und getanzt. Die Grund- und die Förderschüler zeigten, dass ihnen die Zusammenarbeit nicht neu ist, dass sie keinerlei Berührungsängste haben und sich mit Respekt und Hilfsbereitschaft begegnen. Das Gelingen eines solchen umfangreichen Projektes hängt auch von fleißigen Helfern ab. So sei an dieser Stelle allen LehrerInnen und BetreuerInnen der Schulen sowie den Eltern herzlich gedankt, welche sich teilweise extra Urlaub genommen haben, um die Projekttage zu unterstützen. Ebenso Dank dem Förderverein der Grundschule für die finanzielle Absicherung und dem Verein aha e.V. für die kompetente Beteiligung. Zur abschließenden Präsentation im Rahmen eines Sommerfestes konnten sich alle Gäste davon überzeugen, dass unsere Schülerinnen und Schüler genauso bunt und vielfältig sind wie unsere Welt und dass sie sehr wohl gemeinsam lernen, spielen und fröhlich sein können.