Expedition zur Prießnitzmündung

Am Donnerstag, dem 08.05.2014, waren wir gemeinsam mit unserer Patenklasse, der Klasse 4 vom Förderzentrum für Körperbehinderte, auf Exkursion zur Prießnitzmündung.
Als Abschluss unseres gemeinsamen Projektes untersuchten wir mit Herrn Schiller das Leben in der Prießnitz und die Wasserqualität. Es war spannend, im Wasser und unter Steinen nach kleinen Lebewesen zu suchen.
Aber mit Kescher, Wasserglas, Pinsel und Becherlupen waren wir bestens ausgerüstet. Alle Kinder hatten am Ende kleine Tiere gefunden.
Dabei war auch eine große Larve einer Eintagsfliege.
Mit Chemikalien überprüften wir in Experimenten die Wasserqualität und waren sehr erfreut, dass das Wasser nicht nur klar, sondern auch nur wenig belastet war.
Viel Spaß hatten wir auch an den großen Schwapp-Wellen der vorbeifahrenden Dampfer.
Mit so manchem nassen Schuh und Hosenbein machten wir uns auf den Rückweg zur Schule. Es war ein interessanter und aufregender Vormittag für uns.
Klasse 4a